SPHERAL GUITAR QUARTET

Spheral Guitar Quartet

Antigoni Baxe, Antonia Haslinger, Nino Atanaskovic und Panagiotis Tzortzis gründeten das „Spheral Guitar Quartet“ im Jahr 2018 und treten seitdem in zahlreichen Konzerten auf. Kammermusikunterricht erhält das Quartett seit seiner Gründung bei den Professoren Eliot Fisk, Marco Tamayo und Kostas Tosidis sowie Professorin Tünde Kurucz an der Universität Mozarteum Salzburg. Das Repertoire des Ensembles umfasst Originalwerke und (zum Teil eigene) Transkriptionen für vier Gitarren aus allen Epochen der Musikgeschichte.


Die in Thessaloniki geborene Konzertgitarristin ANTIGONI BAXE erhielt bereits in ihrem fünften Lebensjahr von ihrem Vater erstmals Gitarrenunterricht. Ab diesem Moment folgte eine erfolgreiche Bühnen- und Wettbewerbskarriere, welche verschiedene Preise bei Gitarrenwettbewerben im In- und Ausland beinhaltet. Im Alter von 17 Jahren schloss sie ihr Studium am Mazedonischen Konservatorium in Thessaloniki als eine der jüngsten StudentInnen ab, wo sie auch ihr Solistendiplom mit höchster Auszeichnung erhielt. Nach ihrem Abschluss wurde sie in die Abteilung für Musikstudien an der Aristoteles-Universität
aufgenommen. Später beschloss sie, ihr Studium der Gitarre an der Universität Mozarteum in Salzburg in der Klasse von Professor Eliot Fisk fortzusetzen. Nachdem sie im Juni 2018 einen Bachelor mit der Bestnote erfolgreich abgeschlossen hatte, erhielt sie ein Stipendium der
griechischen Stiftung “Friends of Music Society”, um auch einen Masterstudiengang in der Klasse von Prof. Eliot Fisk zu absolvieren zu können. Seit 2016 ist Antigoni bereits Stipendiatin von Live Music Now.

Die Konzertgitarristin ANTONIA HASLINGER studiert an der Universität Mozarteum Salzburg in der Klasse von Professor Eliot Fisk. Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, konzertierte u.a. schon im Wiener Konzerthaus, der Salzburger
Residenz und auf Schloss Höch im Rahmen der Sommerakademie des Mozarteums. Antonia ist nicht nur Solistin, sondern auch erfahrene Kammermusikerin (im Ensemble mit Gesang, Violine, Viola, Streichquartett, Klavier und mehreren Gitarren). Im Rahmen zahlreicher Meisterkurse in verschiedensten Ländern hatte sie die Möglichkeit mit bedeutsamen
MusikerInnen wie Alvaro Pierri, Roland Dyens, Pepe Romero, Dušan Bogdanović, Tilman Hoppstock, Štěpán Rak, Paolo Pegoraro, Badi Assad, Scott Tennant, Bill Kanengiser, Andrew York, Thomas Offermann, Ricardo Gallen, Marco Tamayo, Gabriel Bianco, Raffael Aguirre, Adriano del Sal, Kyuhee Park, Susana Prieto, Jens Wagner, Thomas Müller-Pering, Petr Saidl,
Marko Topchii, Simone Fontanelli, Ana Vidovic, Anders Miolin, Johannes Tonio Kreusch, Marek Zieliński, Senio Diaz, Pavel Steidl und vielen anderen zu arbeiten. Neben Konzertfach und Instrumentalpädagogik Gitarre studiert sie auch Politikwissenschaften an der Paris-Lodron Universität Salzburg. Seit 2016 ist Antonia auch Stipendiatin von Live Music Now.

NINO ATANASKOVIC begann seine musikalische Ausbildung im Alter von zwölf Jahren in seiner Heimatstadt Labin und setzte seine Ausbildung in Pula an der Ivan Matetić Ronjgov Musikschule in der Klasse von Professor Domagoj Miskovic fort. Im Jahr 2014 wurde er zu Bachelorstudium an der Universität Mozarteum in Salzburg zugelassen wo er seitdem in der
Klasse von Professor Eliot Fisk (Assistenten Kostas Tosidis, Cecilio Perera) studiert. Während seiner Ausbildung hatte er Gelegenheit, bei verschiedenen Seminaren und Meisterkursen mit bedeutenden Professoren zusammenzuarbeiten (Pepe Romero, Carlo Marchione, Marco Tamayo, Vittorio Ghielmi, Wenzel Fuchs, Laura Young Petrit Ceku, Goran Krivokapić, Ana Vidović).
Im Jahr 2017 verbrachte er als Erasmus+ Student in der Klasse von Professor Javier Somoza ein Semester in am Real Conservatorio Superior de Musica de Madrid, Spanien. Ein Jahr darauf beendete er sein Bachelorstudium und veröffentlichte seine Transkription des Solocello-
Werkes von Jean Sibelius „Thema und Variationen in d-Moll“, herausgegeben vom finnischen Verlag „Fennica Gehrmann Oy“.
Zurzeit befindet sich Nino im Masterstudiengang an der Universität Mozarteum und ist seit 2019 auch Stipendiat von Live Music Now.

PANAGIOTIS TZORTZIS wurde in Griechenland geboren, wo er im Alter von acht Jahren seinen ersten Gitarrenunterricht erhielt. Mit zwölf Jahren wurde er an der Argolis Musikschule (Gymnasium) unterrichtet, wo er neben dem Gitarrenunterricht bei Vassilis Katsaros auch
Unterricht in Kammermusik, Tonsatz, Klavier sowie Byzantinischer Musik bekam und bei zahlreichen Konzerten mitwirken konnte. Nach seiner Matura im Jahr 2017 nahm Panagiotis einige Unterrichtsstunden bei Antonis Hatzinikolaou in Athen, während er neben anderen
Meisterkursen, ein Stipendium erhielt, um an der Sommerakademie des Mozarteums teilzunehmen. Seit Oktober 2017 studiert er Konzertfach Gitarre an der Universität Mozarteum Salzburg in der Klasse von Eliot Fisk und seit 2019 ist er Stipendiat von Live Music Now.

Freiwillige Spende