Benefizkonzert für die Mostar Rock School – wir geben nicht auf!

mostar-rock-school

Marko und Sanja Govorcin organisieren mit Unterstützung der Galerie b11 ein Benefizkonzert zugunsten der Mostar Rock School, die eine Musikschule der besonderen Art ist. Sie zeigt, dass ein friedliches Zusammenleben verschiedener Ethnien möglich ist. Wir laden sie herzlich zu einem Abend mit guter Musik, feinen Leuten und einem guten Zweck ein. Alle Spenden können einen wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser Schule leisten!

Gast: Jimmy Budes, Klavier (ehemaliger Schüler der Mostar Rock School, lebt und studiert Musik/Jazzklavier in Wien)

Die 2012 gegründete Mostar Rock School (MRS) ist eine Musikschule für Musik unterschiedlichster populärer Stile, in der bisher mehr als 500 junge Musikerinnen und Musiker mitgewirkt haben. Zwar ist diese Schule keine öffentliche Musikschule, dafür aber die einzige, in der junge Menschen nicht nach Ethnien getrennt unterrichtet werden. Die MRS ist das beste Beispiel dafür, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist.

Nach nun vier Jahren kämpft die Rock School um ihr Überleben. Die bisherigen Fördergeber haben aufgrund anderer Prioritäten und der Flüchtlingskrise keine finanziellen Ressourcen mehr. Sollte bald keine Lösung gefunden werden, sieht sich die Schule gezwungen, ihre – für die Gesellschaft wertvolle – Arbeit mit Jahresende einstellen zu müssen. Dies würde zahlreiche Träume einer jungen Generation zerstören. Einer Generation, die in Zeiten von Krieg und Hass gezeigt hat, dass Musik verbindet und neue, stabile Brücken zwischen den Menschen bauen kann – noch dazu schneller und stärker als Politik es je sein wird.

Daher laden wir all diejenigen, die unsere Vision einer gerechteren und glücklicheren Gesellschaft teilen, ein „Ehrenmitglied“ der Rock School zu werden und mit einer Spende den Fortbestand der Arbeit der Mostar Rock School zu sichern.

Sei auch du dabei, und ermögliche das Unmögliche mit deiner Spende!

Eintritt 10.- €, die ganze Einnahme kommen der Mostar Rock School zugute!

Information und Reservierung
Galerie b11
Bergstraße 11, 5020 Salzburg
Tel.: 0664/41 30 568
E-Mail: info@jazzwe.net

BRANO LIKIĆ: „Der Mann, der hinter 550 Alben steht“

Konzert
Galerie b11 (Bergstraße 11, 5020 Salzburg)
Freitag, 9.12.2016, 20:15 Uhr

Brano Likic, Marko Govorcin

Brano Likic, Marko Govorcin


Der Ausnahmekünstler pendelt heute zwischen München, Venice Beach (Kalifornien, USA) und seinem Geburtsort Sarajevo – dem „magischen“ Dreieck wie er es zu nennen pflegt. Seit 45 Jahren ist er in der Welt der Musik als Schaffender (Komponist, Songwriter, Performer und Produzent) zuhause, kurzum: als Professionalist. Er wird in die Geschichte eingehen als Gründer und Mitglied bedeutender Musikbands: Der 1970 mit Ljubiša Racić gegründeten Gruppe „Formula 4“ sowie der fünf Jahre später ins Leben gerufenen Band „Resonanza“, in dem seine Schwester Branka eine wichtige Rolle einnimmt. Mit Resonanza veröffentlichte er insgesamt neun Singles und sieben Alben.

Likić gründete mitunter die alternativ angehauchte, satirisch-ironische Baglama Band, in der er unter dem Pseudonym Sagaš Njegoslav den Grundstein für eine neue Musikrichtung namens „Neuer Primitivismus“ legte.

Als einer der ersten im ehemaligen Jugoslawien eröffnete er 1979 ein privates Tonstudio unter dem Namen BLAP, welches im Krieg zerstört, danach aber an mehreren Standorten neu aufgebaut wurde. BLAP bereicherte die Musikszene mit mehr als 550 Alben von international anerkannten Musikerinnen und Musikern verschiedener Genre, zu denen etwa Bijelo Dugme, Davorin Popovic, Kemal Monteno, Merlin, Bombaj Štampa, Đino Banana, Crvena jabuka oder Plavi Orkestar zählen. Brano nahm aber auch Toma Zdravković, Halid Beslić, Hanka Paldum, Behka i Ljuca und andere unter seine Fittiche.

Likić komponierte zudem Musik für Theateraufführungen und ist Autor der Fernsehserie „Razgovori s ljudima koji zvuče“. Derzeit befindet er sich im Endspurt seiner Autobiographie “Sarajevo Rock’s”.
Dem Ideenreichtum des Kosmopoliten entspringen ca. 500 Songs, die neben ihm und seiner Band Rezonansa von verschiedensten Künstlern auf die Bühne gebracht wurden bzw. werden. Dazu zählen u.a. Vajta, Zerina, Tifa, Baglama, Halid Bešlić, Marko G., Merlin, Davor, Tajna u.v.m.
In seiner derzeit aktivsten Schaffensphase hat er mehrere Alben realisiert (Jazz Postcard, Tempus Fugit, Čovjek s juga, Rezonansa best of). Bis Jahresende sollen zwei weitere verwirklicht werden, eines in seiner Muttersprache, das andere auf Englisch. Doch das nicht alles: Brano arbeitet darüber hinaus an einer weiteren Jazz CD.
Brano Likić wird dem Salzburger Publikum als Gast Marko Govorčins in der Galerie b11 am 9. Dezember 2016 einen unvergesslichen Abend bereiten. Mit der Gitarre in seinen Händen wird er nicht nur seine eigenen Kompositionen zum Besten geben, sondern auch das ein oder andere Lied (von dem er wünschte, es sei seins) mit ins Repertoire aufnehmen.

Aufgrund der begrenzten Kapazitäten bitten wir um rechtzeitige Kartenreservierung unter 0664/41 30 568 oder info@jazzwe.net (Eintritt: EUR 10.-).


Information und Reservierung
Galerie b11
Bergstraße 11, 5020 Salzburg
Tel.: 0664/41 30 568
E-Mail: info@jazzwe.net

Konzert: Monika & Marko

Sa, 12. November 2016, 20:15 Uhr, Galerie b11 (Bergstr. 11, 5020 Salzburg)

 

Marko Govorcin, Monika Ciernia

Marko Govorcin, Monika Ciernia

Gefühlvolle Instrumentalisten, exzellente Musiker und Seelenverwandte: Ein Duett mit einem unverwechselbaren Programm – kraftvoll, dynamisch und voll knisternder Energie. Monika und Marko generieren Musik mit Leidenschaft und entfachen ein Feuer, das sich in die Herzen des Publikums brennt.

Monika Ciernia – Saxophon

Monika spielt sechs Instrumente, hat sich mittlerweile aber ihrer großen Liebe, dem Saxophon verschrieben. Zugleich ist sie dem Zauber des Musikschaffens, der Improvisation und Komposition verfallen. Drei Studienabschlüsse in Musik nennt sie die ihren, verliehen wurden sie alle von international renommierten Instituten. Die Saxophonistin bewegt sich gekonnt zwischen Jazz, Klassik, Pop (jeglichen Couleurs) und Weltmusik. Als Komponistin durfte sie Filmen und TV-Produktionen Emotionen einhauchen, vielen Bands und Ensembles Musikstücke schreiben und arrangieren. Ihr Repertoire umfasst auch neuere klassische Musik. Monika hat polnische Wurzeln und lebt in München und Wien.


Marko Govorcin – Vocal, Gitarre

Marko ist eine fixe Größe der Galerie b11 und regelmäßig dort anzutreffen. Hut und Gitarre sind sein Markenzeichen, seine Stimme ist seine Visitenkarte.
Wegen der beschränkten Sitzmöglichkeiten, bitten wir um rechtzeitige Sitzplatzreservierung.

Eintritt kostenlos!

 

Information und Reservierung
Galerie b11
Bergstraße 11, 5020 Salzburg
Tel.: 0664/41 30 568
E-Mail: info@jazzwe.net

Konzert: Julia & Marko

Fr, 21.Oktober 2016, 20:15 Uhr, Galerie b11 (Bergstr. 11, 5020 Salzburg)

Julia Maria Klaushofer, Marko Govorcin

Julia Maria Klaushofer, Marko Govorcin

Ein Herbstabend, ideal zum Chillen: Laut und leise, lyrisch und rhythmisch, altbekannt und individuell, Musik mit Lebensfreude und Spirit, Musikstile und Spielweisen aus Südost und Nordwest, eine Kombination aus World Music, Klassik und Balkan-Wirbel. Hier bestätigt sich wieder einmal: Musik kennt keine Grenzen!

Marko Govorcin – Vocal, Gitarre, Percussion
Hut und Gitarre sind seine Markenzeichen, seine Stimme ist seine Visitenkarte.

Julia Maria Klaushofer – Violoncello, Blockflöte
studierte an der Universität Mozarteum in Salzburg Blockflöte als Konzertfach und Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) bei Prof. Carin Van Heerden sowie Violoncello IGP und Konzertfach bei Prof. Heidi Litschauer. Sie wirkt(e) in verschiedenen Ensembles und Orchestern mit: u.a. bei der Philharmonie Salzburg, den Tiroler Festspielen in Erl, im Mozarteumorchester und bei Rundfunkaufnahmen des Komponistenforums in Mittersill. Seit 2008 unterrichtet Julia Maria Klaushofer auch an der Bakip in Salzburg.

Wegen der beschränkten Sitzmöglichkeiten, bitten wir um rechtzeitige Sitzplatzreservierung.

Eintritt kostenlos!

Information und Reservierung
Galerie b11
Tel.: 0664/41 30 568
E-Mail: info@jazzwe.net

Adnan Pintul: „Nimm dir Zeit, die du nicht hast…“

Porträt Adnan Pintul

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Nimm dir Zeit“ – für dich, für Musik, für etwas Neues, wie etwa die Promotion der ersten CD des bosnischen Liedermachers Adnan Pintul in der Galerie b11. Der Wahl-Hamburger komponiert und singt neben seinem Brotberuf als Arzt nicht nur in seiner Muttersprache Bosnisch, sondern auch auf Deutsch. Am Freitag, den 7. Oktober 2016 präsentiert er dem Salzburger Publikum ab 20:15 Uhr in der Galerie b11 seine erste CD, die den Titel „Nimm dir Zeit“ trägt.

Pintul gründete vor einigen Jahren das Label „AP Netzwerk“ mit der Idee, seine Kompositionen vor dem Zugriff der kommerziellen Musikindustrie zu schützen. Dabei schwimmt er gegen den Strom, indem er sich gegen die Dominanz der angelsächsischen Sprache in der Musik setzt: „Ich singe in Deutschland auf Deutsch und gelte als Exot.“

Wir laden Sie herzlich zu einem romantischen, herbstlichen Abend mit Gitarre in guter Geselligkeit ein

.cd-cover-nimm-dir-zeit

Information und Reservierung
Galerie b11
Tel.: 0664/41 30 568
E-Mail: info@jazzwe.net
www.adnanpintul.de

 

 

Spontane musikalische Überraschung

Galerie b11 Salzburg

KONZERT

15.Januar 2016 20:15

 

Spontane musikalische Überraschung

„Govorcin & Govorcin“

 

Die Govorcins sind immer wieder für eine musikalische Überraschung gut.

Sie wollen zwar das Rad nicht neu erfinden, aber sie haben sich in der Zwischenzeit auf die Suche nach neuen Wegen in die Herzen ihres Publikums gemacht, sei es mittels Sanjas wunderschöner Soulstimme und ihrem Zauber am Klavier, oder durch Markos prägnante Stimme und sein bekannt routiniertes Gitarrenspiel.

Das Programm kommt aus den Stilrichtungen Bossa Nova, Jazz, Ethno und Pop, enthält aber auch Lieder mit interessanten eigenen Arrangements. Spontan. Gefühlvoll. Hörenswert.

 

Go+Go

Sanja Govorcin (vocal), Marko Govorcin (vocal, guitar),

Eine Initiative von Platfform für Kulturelleverntzung – Jazzwe        logo5